No check

Mit der Kontrolliererei bei Hin- und Rückflug scheint jeder andere Erfahrungen zu machen.
Unterwegs trafen wir Deutsche, bei denen in Schönefeld nur Einzelne interviewt wurden (bei uns jeder; siehe Check, Check, Check). 

Bekannte berichteten von aufwendigen Tiefenkontrollen bei der Ausreise. 
Wir haben nur pflichtschuldig erklärt, dass wir selbst gepackt, nichts Fremdes und nichts Spitzes dabei haben. 
Die Sicherheitsschleuse bestand aus einem Gepäckscanner mit zwei tiefenentspannten Leuten und dem Durchgangsdings ohne Extrabesetzung. 

Damit nicht genug: Warum die Flasche Wasser austrinken, wenn du sie auch mitnehmen kannst. Yepp, ging.

Janas Häkelnadel hat auch wieder keinen interessiert. War ja nun klar.



Zum nächsten Eintrag...

0 responses